13. August:

Die welpen wachsen und gedeihen, sie werden immer selbständiger und laufen auf dem gesamten Hof herum. Immer schneller springen sie, rennen und balgen. als Schlafplatz haben sie sich den Holzstoß vor der Werkstatt ausgesucht. dort verschweinden sie und sind stundenlang nicht mehr zu sehen. Aber wenn sie gerufen werden tauchen sie dort auf. Mit Fotos wird es richtig schwierig, die Welpen sind zu schnell unterwegs.

Noni ist eine besonders liebe Mutter. Ab und zu läßt sie ihre Kinder immer noch nuckeln. Zunehmend spielt sie mit ihnen auch, teilweise etwas zu wild - da schreien und knurren die Kleinen und Mama hört sofort auf.

20. August:

Heute sind wir zum erstenmal Auto gefahren und haben einen Spaziergang gemacht, trotz Sauwetter. Dazu wurden die neu gekauften Geschirre angezogen (2 fehlen noch). Danach waren die Kleinen ganz nass und schmutzig, wir waren froh, dass wir alle Flöhe wieder im Auto hatten.

Übrigens: 5 Welpen haben schon ihre zukünftige Familie gefunden. Zwei kleine Hündinnen sind noch auf der Suche - wobei, eine davon werden wir behalten.

Hier sind die beiden am Abend, schon recht müde vom Spielen, kurz vor dem schlafen gehen im Hausflur.

Die mit dem beigen und die Kleine mit dem blauen Halsband.

22. August:

Heute haben wir wieder einen Ausflug und kleinen Spaziergang gemacht am Schloss Hohenkammer. Wir mussten mächtig aufpassen, dass keines verloren geht oder in den Fluss fällt. Danach waren alle glücklich wieder im Auto.

Martina Zengel, Hoanerthof